Wer gehört dazu?

Zu den Mitgliedern und Systemteilnehmern von KAT gehören Legebetriebe, Packstellen und die Mischfutterindustrie. Mitglieder können auch Unternehmen werden, die Eier verarbeiten, vermarkten oder vertreiben.

KAT-Mitglieder

Betriebe sowie natürliche oder juristische Personen, die Erzeugnisse des Geflügelsektors herstellen, be- bzw. verarbeiten, vermarkten, bewerben oder vertreiben, können die ordentliche Mitgliedschaft im Verein beantragen. Die Mitgliedschaft ist freiwillig.

Die Mitglieder sind verpflichtet, die Bestrebungen und Interessen des Vereins nach Kräften zu unterstützen sowie die Beschlüsse und Anordnungen der Vereinsorgane zu befolgen. Die Mitglieder sind berechtigt, an Vereinsveranstaltungen teilzunehmen. Ordentliche Mitglieder haben gleiches Stimmrecht in der Mitgliederversammlung.
Verstößt ein Mitgliedsbetrieb gegen Vereinbarungen von KAT, so wird dies mit Maßnahmen oder sogar mit dem Verbot der Markennutzung des KAT-Prüfsiegels sanktioniert.


Der KAT-Vorstand besteht aus 14 Mitgliedern, darunter sind Vertreter der europäischen Eierwirtschaft, des Eiproduktebereiches, des Lebensmittelhandels, der Futtermittelindustrie und des Tierschutzes. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von drei Jahren gewählt. (Stand Juni 2015)

KAT - Ziele & Aufgaben

> mehr

Teilnehmer werden

> mehr

Login für Systemteilnehmer

> mehr

Was steht auf dem Ei?

Erfahren Sie, woher das Frühstücksei kommt. Das KAT-System macht es möglich!
> Zur Abfrage