Wie werde ich Teilnehmer?

Die häufigen Fragen zur KAT-Systemteilnahme haben wir hier für Sie zusammengestellt. Sollten Sie darüber hinaus noch Informationen benötigen, so können Sie uns gerne kontaktieren!

Wo finde ich Informationen?

Die benötigten Informationen und die Anforderungen an eine KAT-Systemteilnahme finden Sie in den aktuellen KAT-Leitfäden, die für unsere Mitglieder auf unserer Homepage/interner Bereich zum Download zur Verfügung stehen oder - für Interessenten - bei der Geschäftsstelle per Post oder Mail angefordert werden können.

Wie ist der Ablauf?

Möchten Sie am KAT-System teilnehmen, senden Sie das mit Ihren Daten ausgefüllte Antragsformular an die KAT-Geschäftsstelle. Sie erhalten innerhalb weniger Tage eine Bestätigung über Ihre Anmeldung. Aus der Liste der Prüfinstitute wählen Sie eins aus und nehmen Kontakt für eine Terminabsprache auf. Bei der Erstabnahme wird der Betrieb auf die Einhaltung der Kriterien geprüft. Wenn die Erfüllug der Kriterien bestätigt ist, wird ein Zertifikat erstellt und Ihnen zugesandt.
Dieser Ablauf von der Anmeldung über Erstauditierung und mögliche Nachbesserungen bis zur endgültigen Zertifizierung kann ca. 4 bis 6 Wochen in Anspruch nehmen. Deshalb senden Sie Ihre Anmeldung bitte rechtzeitig an die Geschäftsstelle.

Was ist, wenn Mängel vorhanden sind?

Beim Audit Ihres Betriebes kontrolliert der Prüfer anhand einer Checkliste die Einhaltung der KAT-Vorgaben. Werden Mängel festgestellt, wird Ihnen eine angemessene Frist zur Behebung eingeräumt, anschließend erfolgt ggf. Nachaudit.

Ab wann darf ich KAT-Eier liefern?

Nach erfolgreicher Auditierung erhalten Sie Ihr Zertifikat. Eier dürfen erst ab dem Tag der Gültigkeit unter dem KAT-Logo vermarktet werden. 

Wieviel kostet mich die Teilnahme?

Legehennenhalter: Für die Teilnahme am KAT-System wird bei Eintritt eine einmalige Einstiegsgebühr pro Hennenplatz erhoben.
Vermarkter (Packstellen, Verkaufsstellen, Makler): Die jährliche Systemgebühr für Packstellen, Verkaufsstellen und Makler wird nach dem Eierumsatz an den Lebensmitteleinzelhandel berechnet (weitere Informationen über unsere Beitragsordnung - Mitgliederversammlung November 2016).

Die Kosten für die neutralen Kontrollen durch die vom Teilnehmer beauftragte Zertifizierungsstelle werden über die Zertifizierungsstellen direkt abgerechnet.

Was ist der Vorteil von KAT?

Herkunftssicherung und Rückverfolgbarkeit haben in der Lebensmittelerzeugung einen hohen Stellenwert und sind gesetzlich gefordert. Die KAT-Anforderungen gehen deutlich über die gesetzlichen Kriterien hinaus. Die Tierschutzaspekte spielen ebenfalls eine große Rolle. Zudem sind noch die Qualität und Sicherheit, der Frischegrad sowie die Erfassung von Rückstandsanalysen von enormer Bedeutung.

In Verbindung mit dem KAT-Logo wird ein umfassendes Rückverfolgbarkeits- und Qualitätssicherungssystem für Eier geschaffen.

Über die Abfragemaske auf der Internetseite www.was-steht-auf-dem-ei.de kann jeder Kunde den Erzeugerbetrieb mit Bildern und weiteren Informationen abrufen.

 

 

KAT - Ziele & Aufgaben

> mehr

Teilnehmer werden

> mehr

Login für Systemteilnehmer

> mehr

Was steht auf dem Ei?

Erfahren Sie, woher das Frühstücksei kommt. Das KAT-System macht es möglich!
> Zur Abfrage