Nährwertangaben Eier

Viele Handelsunternehmen fordern detaillierte Angaben zu den Nährwerten in Eiern. Die sogenannten „Big 7“-Nährwerte sind Brennwert, Eiweiß, Kohlenhydrate, Zucker, Fett, gesättigte Fettsäuren und Natrium. In der Tabelle finden Sie eine zusammenfassende Auswertung verschiedener Analyseergebnisse, die als Durchschnittswerte zu verstehen sind. 

 

Der Zentralverband Eier e. V.  empfiehlt, diese Werte bei entsprechender Nachfrage anzugeben mit dem Hinweis, dass es sich bei den Angaben um Richt- bzw. Empfehlungswerte handelt. Da das Ei ein Naturprodukt ist, können die tatsächlichen Nährstoffgehalte von diesen Durchschnittswerten in Abhängigkeit von Jahreszeit, Fütterung und Alter der Hennen abweichen.

 

Bei gekochten Eiern bleiben die Nährwerte übrigens erhalten, solange die Schale beim Kochvorgang nicht gesprungen und Eiklar ausgetreten ist.

 

Diese Übersicht über die Nährstoffe in Eiern bezieht sich auf 100 g und auf 52 g bzw. 60 g essbaren Anteil in einem Schalenei. Bei 52 g Eiinhalt wird ein Ei mit einem Gewicht von 58 g zugrunde gelegt, der Schalenanteil beträgt 6 g. Dies entspricht einem Ei der Gewichtsklasse M.

Nährwerte 100 g 52 g 60 g
Brennwert 153 kcal 83 kcal 97 kcal
  638 kJ 346 kJ 402 kJ
Eiweiß 13 g 7 g 8 g
Kohlenhydrate 0,6 g 0,3 g 0,4 g
- davon Zucker <0,5 g <0,5 g <0,5 g
Fett 11 g 6 g 7 g
- davon gesättigte Fettsäuren 3,3 g 1,7 g 2,0 g
Salz 0,32 g 0,17 g 0,19 g

KAT - Ziele & Aufgaben

> mehr

Teilnehmer werden

> mehr

Login für Systemteilnehmer

> mehr

Was steht auf dem Ei?

Erfahren Sie, woher das Frühstücksei kommt. Das KAT-System macht es möglich!
> Zur Abfrage