Die Dotterfarbe im Ei

 

Schon mal gefragt, warum das Gelbe im Ei unterschiedliche Farben hat? Ist dass die Gefiederfarbe des Kükens oder liegt es daran, ob das Huhn mehr Sonne bekommen hat?

 

Die Antwort ist sehr einfach: Die Dotterfarbe entsteht durch die Nahrung, die das Huhn aufnimmt. Natürliche Farbstoffe geben dem Dotter seine Farbe. In verschiedenen Obst- und Gemüsesorten kommen die natürlichen Farbstoffe Carotinoide in unterschiedlichen Konzentrationen vor. Auch im Hühnerfutter sind gelbe Farbstoffe im Mais und Gras enthalten und geben dem Dotter somit eine kräftige gelbe Farbe. Je mehr das Huhn davon aufpickt, umso kräftiger wird die Farbe.

 

Der Einsatz von Carotinoiden im Legehennenfutter dient aber hauptsächlich zur Unterstützung von lebensnotwendigen Aufgaben im Organismus. Viele Carotinoide werden im Körper zu Vitamin A umgebaut. Diese dienen als Schutzstoffe der Körperzellen und der Haut, zur Entgiftung, stärken das Immunsystem und sind wichtig für die Sehfunktion.

 

KAT - Ziele & Aufgaben

> mehr

Teilnehmer werden

> mehr

Login für Systemteilnehmer

> mehr

Was steht auf dem Ei?

Erfahren Sie, woher das Frühstücksei kommt. Das KAT-System macht es möglich!
> Zur Abfrage